Dichtes Volleyballprogramm vor der Weihnachtspause

 Am vergangenen Samstag ging es bereits am Vormittag los – unsere Landesliga spielte um 11:00 gegen den TSV Hartberg (3:1) und im Anschluss gegen die Mannschaft aus Frohnleiten (0:3). Damit ist die letzte Heimrunde im Grunddurchgang gespielt und die Erzbergmadln halten den Tabellenplatz 7. 

Im Anschluss musste sich die Mannschaft der 2. Bundesliga gegen den aktuellen Tabellenführer VT Roadrunners Wien beweisen. Souverän starteten unsere Mädels in den ersten Satz und konnten diesen mit ausgezeichneten Aktionen dominieren und gewinnen (25:19). Ähnlich ging es im zweiten Durchgang weiter, trotz verpassten Starts ging auch dieser Satz mit 25:18 an unsere Erzbergmadln. In den potenziell letzten Satz starteten die Gastgeberinnen mit einer 8:4-Führung, mussten diese aber 10:10 abgeben und nicht wieder zurückerobern. Der dritte Satz war der erste der Wende und so mussten sich die servicefehleranfälligen Erzbergmadln gegen die immer besser verteidigenden Roadrunners schlussendlich doch noch mit 2:3 (18:25, 14:25, 11:25) geschlagen geben.

Teamfoto der LandesligamannschaftTeamfoto der 2. Bundesliga

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1. Bundesliga: Gegen die im Cup bezwungenen Salzburgerinnen ging es mit voller Motivation in den ersten Satz. Ständige Führungswechsel bis zum 20:20 machten den Satz spannend, das glücklichere Ende fanden die Gäste (22:25). Im zweiten Satz setzten sich die Mädels aus Salzburg bereits zu Beginn ab, der Rückstand konnte seitens der Erzbergmadln erst beim 24:24 umgedreht und der Satz mit 26:24 gewonnen worden. Der dritte Satz verlief ähnlich wie der erste (21:25) und im vierten war kaum mehr Gegenwehr zu sehen (15:25). Im Cup noch bezwungen (und damit im Halbfinale) zogen die Erzbergmadln diesmal mit 1:3 den Kürzeren.

 

U16-Nachwuchs: Gruppenführung eingenommen

Am Sonntag durften dann noch die Erzbergmadln am Vormittag, die Erzbergbuam am Nachmittag ihr Können zum Besten geben. Unser Team1 der Mädels konnten ihrer Favoritenrolle gerecht werden und alle Spiele deutlich (teilweise einstellig) mit 2:0 gewinnen. Unser Team2 kämpfte gegen den ATSE Graz und konnten einen 0:1-Satzrückstand bei einem 22:24-Matchball noch umdrehen und in einen 2:1-Sieg umwandeln. Gegen die neu zusammengestellte Mannschaft aus Frohnleiten hatten sie weniger Schwierigkeiten, kamen jedoch im zweiten Satz nur knapp mit dem Sieg davon.

Die U16-Erzbergbuam spielten ihr ersten Spiel gegen den UVC Bruck, nach leichten Startschwierigkeiten fanden sie jedoch hervorragend hinein und konnten das gesamte Spiel dominieren und mit 2:0 gewinnen (25:11, 25:10). Zwar konnte sich der UVC Graz gegen Bruck mit 2:0 durchsetzen, die Erzbergbuam ließen ihnen aber nur wenig Chancen und konnten auch ihr zweites Spiel – knapper aber dennoch – mit 2:0 (25:20, 25:19) gewinnen und führen damit auch ihre Gruppe an.

Zuhause geht’s dann im Neuen Jahr am 14. Jänner weiter –  gegen Sokol/Post (1. Bundesliga) bzw. die Akademie Graz (2. Bundesliga).

Teamfoto der U16-Erzbergmadln, zweite Mannschaft2022-12-18_u16m.jpg

 

Nächstes Heimspiel

 Heimspiel_2022-11-11.jpg

 Tabellenplatzierungen aktuell:
1. Bundesliga - Platz 6 (17 Punkte)
2. Bundesliga - Platz 4 (28 Punkte)
2. Landesliga - Platz 7 (19 Punkte)

Volleyballverein Trofaiach

Gmeingrubenweg 9
8793 Trofaiach
Email
ZVR: 901746774

WSV Eisenerz Sektion Volleyball

Bahnhofallee 2
8790 Eisenerz
Email
ZVR: 775475290
www.wsv-eisenerz.at